16.06.12 13:14
Von: Maiko Schaffrath

Test: Magix Video Deluxe 18 Sonderedition

Mit Video Deluxe 18 veröffentlichte Magix schon vor einigen Monaten seine neueste Version des erfolgreichen Videoschnittprogramms. Nun hat der Hersteller eine Sonderedition mit einigen Zusatzprogrammen veröffentlicht. PC-Luchs hat die Zusatzprogramme unter die Lupe genommen und sagt Ihnen, ob sich ein Kauf der Sonderedition für Sie lohnt. Im Lieferumfang sind neben der Premium Version von Video Deluxe 18 auch New BlueFX Art Effects und das Movie Makers Look Pack enthalten. Laut Herstellerangaben kosten die Programme einzeln insgesamt ca. 160 Euro.


Link: Opens external link in new windowTestbericht Magix Video Deluxe MX

New BlueFX Art Effects

Das Zusatzprogramm New BlueFX Art Effects enthält zehn Videofilter die innerhalb von Magix Video Deluxe 18 angewandt werden können, außerdem gibt es weitere 100 Stilvorlagen die dem fertigen Videomaterial den Feinschliff geben. So können Aufnahmen einen Air Brush Effekt oder im Stile einer Bleistiftzeichnung bearbeitet werden. Die mitgelieferten Effekte wirken dabei um einiges professioneller als die üblicherweise mitgelieferten Effekte von MAGIX und erweitern damit das Reportoire eindrucksvoll. Dabei lassen sich alle Effekte detailliert anpassen und nach verschiedenen Parametern auf das Filmmaterial optimieren.

 
Movie Makers Look Pack


Das Movie Makers Look Pack bietet weitere Effekte an die Sie in Magix Video Deluxe 18 anwenden können. Hierbei sind allerdings alle Effekte vorgegeben und können nicht so detailliert definiert werden wie es bei New BlueFX Art Effects der Fall ist.

Fazit


Ein Kauf lohnt sich für alle Besitzer von Magix Video Deluxe 18 Premium kaum, die Effektpakete erweitern die Magix-eigenen mitgelieferten Effektedatenbank von New BlueFX Art Effects  zwar um mehr als 100 Effekte, für die meisten Anwender stellen diese aber nur einen geringen Mehrwert da. Ebenso ist das Movie Makers Look Pack für die meisten Anwender verzichtbar. Magix-Neulinge ist die Anschaffung allerdings sehr empfohlen, Magix beweist auch mit seiner Sonderedition die übliche Qualität und liefert mit den Zusatzprogrammen noch zusätzliche nützliche Funktionen.


Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld


*


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*

*

 

Weitere Testberichte

25.04.13

Test: Tesoro Durandal Ultimate (E-Sport Edition)

Das 2011 erst gegründete Unternehmen Tesoro bietet seit letztem Jahr seine Peripherie auch in Deutschland an. Besonders hochwertig sollen die Tastaturen sein. Mechanische Schalter und robustes Design von Gamern für Gamer. Ob Tesoro damit gegen die starke Konkurrenz ankommt, haben wir für Sie getestet.[mehr]


13.01.13

Test: Need For Speed – Most Wanted

Auch dieses Jahr werden wir von EA nicht enttäuscht: Need For Speed geht weiter. Und wer sich jetzt denkt: Most Wanted – das kenn ich doch? Der liegt richtig; Es gab schon ein NFS - Most Wanted und das war ein riesiger Erfolg. Dazu trugen besonders die frei befahrbare Welt sowie die spannenden Polizeiverfolgungen bei. Ob das neue Most Wanted seinen ehrenvollen Namen zu Recht trägt, haben wir für Sie getestet. [mehr]


11.08.12

Test: Razer Naga Hex (Wraith Red Edition) Gaming Maus

Jeder Gamer kennt sie: Die Peripherieexperten von Razer. 1998 aus dem Grund gegründet, die erste wirkliche High-End Computermaus zu bauen: Boomslang. Mit 1000dpi der damaligen Konkurrenz um durchschnittlich 500dpi voraus – bahnbrechend. Heute testen wir die Naga Hex. Kann Razer auch hier die hohen Erwartungen befriedigen?[mehr]


17.04.12

Test: Logitech G300

Logitech hat viele Meilensteine gesetzt: Die erste Dreitastenmaus (C7) 1985, die erste Lasermaus (MX1000) 2004. Die 2005 erschienene MX518 begeisterte eine riesige Fangemeinde. Daraus entstand die G-Reihe, und mit der G300 eine preiswerte Maus für Gamer. Ob diese ein würdiger Nachfolger ist haben wir für Sie getestet.[mehr]


01.04.12

Test: Mass Effect 3

Mass Effect sorgte für einiges Aufsehen. Die Charakterentwicklung und Itemvielfalt eines Vollblut – RPG gepaart mit einem Shooter hatte es vorher schon gegeben, aber die Mischung machte es. Hier passten auch Story und Grafik, das Spiel wurde ein Erfolg. ME 2 spaltete dann die Lager: Einige Gamer waren enttäuscht über die massive Vereinfachung der Charakterentwicklung, andere begrüßten die Verlagerung des Schwerpunkts auf Story und Actionelemente. Jetzt ist Mass Effect 3 auf dem Markt und wir haben für Sie getestet, wie das Spiel im Vergleich zu seinen Vorgängern abschneidet.[mehr]