Von: Konrad Schneid
01.01.07 21:30

Test: PC-Tuning




Wer kennt das nicht: Man kauft sich einen nagelneuen Computer und alles läuft super schnell. Aber schon nach einigen Monaten wird der Computer träger und träger. Die Programmfenster poppen nicht mehr so schnell auf und die Daten auf der Festplatte werden nicht so rasch gefunden wie vorher . Doch mit ein paar Tricks lässt sich der PC wieder flott kriegen. Genau dieses Problematik behandeln Jörg Schieb und Mirko Müller in ihrem Buch „PC-Tuning“.

 Das 471 Seiten starke Werk ist im Smartbooks Verlag erschienen und für 24,95€ im Buchhandel erhältlich. Aufgeteilt wurde das Buch in 11 Kapitel. Zunächst wird eine Übersicht darüber gegeben, welche Hardware für welche Zwecke benötigt werden. In den darauf folgenden Kapiteln werden Windows-Einstellungen bearbeitet, unter anderem auch in der Registry. Dieses benötigt Hintergrundwissen, welches gut an den Leser vermittelt wird. Nachdem das Betriebssystem optimal eingestellt ist, kommt die Festplatte an die Reihe. Dem Leser wird gezeigt, wie eine Defragmentierung durchgeführt wir und wie die Ordnerstruktur zu organisieren ist. In den letzten Kapiteln behandeln die Autoren das Optimieren mit Hilfe von Tools wie z.B. „TuneUP Utilities 2006“ . Im Anhang des Buches befindet sich ein Glossar, in welchem Erklärungen aller benutzten Fachwörter zu finden sind.

Fazit:

Bei PC-Tuning handelt es sich definitiv um ein empfehlenswertes Buch. Die Autoren schaffen es, das benötigte Hintergrundwissen leicht an den Leser zu vermitteln. Das Buch eignet sich für Anfänger sowie Fortgeschrittene PC-User. Der Preis von 24,95€ ist dafür völlig gerechtfertigt. PC-Luchs verleiht daher den Empfehlungsaward.

 


Kommentar