Von: Marco Schultewolter
10.07.07 16:55

Test: Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS




Sie haben von barrierefreiem Webdesign gehört, können aber nicht viel damit anfangen? Sie benötigen Hilfe bei der Wahl eines geeigneten Farbschemas oder wollen sich ganz einfach mit Webstandards auseinandersetzen und die Vorteile kennen lernen? Kurz: Sie möchten mit ihrer Website von Beginn an den Erfolg im wahrsten Sinne des Wortes vorprogrammieren!

Dann müssten sie nach dem eigenen Klappentext genau der richtige Leser für das Buch „Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS“ von Björn Seibert und Manuela Hoffmann. Erfüllt das Buch die hohen Erwartungen, die beim Lesen dieses Textes geweckt werden?

Gleich im Vor-Vorwort des Lektors wird im ersten Satz erwähnt, dass das Buch nicht für Anfänger geeignet ist. Das können die Leser des Buches nur bestätigen. Man muss in jedem Fall ein wenig Erfahrung mitbringen, denn die Autoren erklären nur, wie man seine Website professioneller gestaltet – nicht, wie man sie von Grund auf aufbaut.

Wenn man diese Erfahrung besitzt, erhält man mit diesem Buch jedoch ein Werk, mit dem der Einstieg in wirklich standardkonforme, barrierefreie, benutzerfreundliche und zugleich gut aussehende Websites durchaus erleichtert wird. Die Inhalte des Buches sind gut strukturiert und zu jedem Thema werden genügend Grund- und teilweise auch tiefer gehende Kenntnisse vermittelt, dass man sich gegebenfalls weiter mit einem bestimmten Thema auseinandersetzen kann. Dennoch kann man sagen, dass man, wenn man „Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS“ gelesen hat, genug zu wirklich gutem Webdesign weiß um eben solche guten Ergebnisse erzielen zu können – sofern ein wenig ästhetische Veranlagung vorliegt.

Mit den schnell verständlichen Codebeispielen macht das direkte Ausprobieren am eigenen Computer natürlich noch mehr Spaß als das alleinige Lesen, doch durch die gut gewählten und reichlich vorhandenen Illustrationen (meistens natürlich Screenshots) wird es dem Leser ermöglicht durchaus auch ohne Computer die Inhalte nachvollziehen zu können.

Die verschiedenen Design-Techniken werden Schritt für Schritt an einem Beispielprojekt erklärt, was allerdings zum Ende hin ein wenig einseitig wird, da dort beispielsweise nur ein einziges Beispiel für die Menü-Gestaltung erläutert wird.

Da die Autoren Björn Seibert und Manuela Hoffmann selbst schon jahrelange (berufliche) Erfahrung mit Webdesign haben, können diese in dem Buch auch einige Tipps und Empfehlungen zu weiterführender Literatur bzw. Linktipps geben.

Im Gesamten ist „Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS“ ein gelungenes Werk, das jeder, der sich als einen professionellen Webdesigner bezeichnet im Schrank stehen haben sollte.


Kommentar