Von: Florian Helff
24.05.10 13:00

Test: Speedlink Medusa NX 5.1 Gaming Headset

Das „Medusa NX 5.1 Gaming Headset“ ist das neuste Modell Firma der Speedlink. Wie schlägt sich die „Medusa“ unter Volllast im PC-Luchs Test?




Ersteindruck

Modernes Design: Einer Verpackung verbindet edles schwarz und knalliges orange – das Speedlink „Medusa“ macht auf den ersten Blick einen sehr ordentlichen und gamerfreundlichen Eindruck. Auf der Verpackung finden sich die wichtigsten technischen Eigenschaften des Headsets. Es gibt keine Stelle, die Furcht auf Sollbruchstellen oder mögliche Komplikationen beim Gebrauch schürt. Das Headset stabil, solide gebaut und gut verarbeitet. Mit einem Preis von knapp 60 Euro liegt es im Preisesdurchschnitt der 5.1 Headsets.


Technische Daten

  • Größe: 23 x 22 x 11 cm
  • Gewicht: 499 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 558 g
  • Bass-Vibration
  • Kabellänge: 3,8m
  • Headset Frequenz: 20Hz – 20 kHz
  • Mikrofon Frequenz: 100 Hz – 16 kHz
  • Systemvoraussetzungen: Windows 2000/XP/Vista, 5.1 Soundkarte

 

Lieferumfang

  • Speedlink Medusa 5.1 Gaming Headset
  • Soft Bag
  • Klinke → Cinch – Adapter
  • Handbuch
  • CD
  • Schnellinstallationsanleitung

 

Das Headset im Detail

 

Soundqualität

Das Speedlink-Medusa erfüllt jeden Anspruch an ein 5.1 Sourround-Headset. Von klirrend hohen bis düster-tiefen Tönen: Das Headset gibt jeden klar und deutlich wieder. Die eingebauten Lautsprecher lassen nicht zu wünschen übrig und erschaffen eine vorher kaum vorstellbare Geräuschkulisse. Dank des Remote-Control lassen sich die einzelnen Lautsprecher optimal anpassen. Center , Front und Rear Volume können durch kleine Rädchen am Remote-Control verstellt werden. Das gleiche gilt für die Vibrationsstärke. Kleiner Nachteil: Am Remote-Control sind die einzelnen Rädchen nicht abgedeckt oder geschützt. Wer ungeschickte Finger hat, kann sie aus Versehen verschieben. Positiv ist, dass das Headset am Remote-Control gänzlich abgeschaltet werden kann. Eine Funktion um die Gesamtlautstärke zu regeln fehlt jedoch.

 

 

Das Mikrofon...

... ist leider nicht abnehmbar, es bleibt der eingestellten Haltung. Überraschend praktisch ist die Metallbeschichtung des Mikrofons, die für den richtigen Halt sorgt, schützt und gleichzeitig stabilisiert. Die Sprachqualität ist normal bis überdurchschnittlich.

 

Tragekomfort

Eine gute Polsterung ist das A und O: Das leichte 5.1 Headset drückt auch nach mehrstündiger Benutzung nicht unangenehm auf die Ohren. Leider wird es nach sehr langen Gaming-Phasen drückend heiß ums Ohr.

Ein weiterer Nachteil ist die Dicke und Größe der Polsterung: Bei großen Ohren kann die Muschel das Ohr wahrscheinlich nicht ganz umschließen und verursacht Druckschmerz. Beispielsweise zum Nachteil des Ohrläppchens. Der gesamte Kopfbügel ist gepolstert. Damit ist das Headset federleicht. An den Ohrmuscheln ist auf beiden Seiten es zehnfach höhenverstellbar und dementsprechend für jede Kopfform geeignet.

 

Fazit

Die „Medusa“ ist ein Top-Produkt mit sehr kleinen Mängeln. Das Design ist gamerfreundlich, der Klang brilliant, das Preis/Leistungs-Verhältnis stimmt, der Komfort auch. PC-Luchs kann dieses Produkt bedenkenlos empfehlen.


 

Weitere Testberichte

16.11.10

Two Worlds II

Im riesigen Rollenspiel Two Worlds II kämpft der Spieler nicht nur gegen Monster und Banditen, sondern häufig auch gegen seinen inneren Schweinehund. Wir haben das Rollenspiel des polnischen Entwicklungsstudios Reality Pump für Sie getestet.[mehr]


14.11.10

Phänomen Facebook

Über kaum eine andere Website wird derzeit soviel berichtet, wie über Facebook. Der Hollywood-Streifen "The social network" begeistert derzeit Millionen Zuschauer. In den Zeitungen liest man fast wöchentlich von neuen Datenskandalen. Der österreichische Journalist Jakob Steinschaden hat sich in seinem Buch "Phänomen Facebook" kritisch mit dem Online-Portal auseinander gesetzt. [mehr]


09.11.10

Fussball Manager 11

Die kritische Situation in Gelsenkirchen übernehmen, oder doch den Rekordmeister Bayern München zum nächsten Titel führen? Das ist mit der Jubiläumsausgabe vom Fussball Manager 11 möglich. Was es alles neues in der Wirtschaftssimulation gibt zeigen wir in diesem Test.[mehr]


04.11.10

Star Wars - The Force Unleashed 2

Starkiller kehrt zurück auf den heimischen PC. Oder zumindest seine geklonte Version für Darth Vaders Privatarmee. Warum der schwarze Mann mit dem lauten Atem sich diesen Aufwand hätte sparen können, erfahren Sie im Test.[mehr]


27.10.10

Medal of Honor

Bisher nahm sich kein Computerspiel einen aktuellen Konflikt zum Vorbild und erntete dementsprechend viel Kritik wie Medal of Honor. Die Kampagne orientiert sich sehr an aktuellen Ereignissen des Afghanistan-Krieges. Zumindest im Multiplayer-Modus wurde aufgrund der hagelnden Kritik die Taliban kurzerhand umbenannt.[mehr]