Von: Kevin Hielscher
04.11.09 23:15

Test: Need for Speed Shift Racing




MULTIPLAYER

Der Multiplayer ist eher klein gehalten. Es dürfen bis zu 8 Spieler gegeneinander fahren obwohl im Singleplayer bis zu 16 Fahrer auf den Pisten Platz finden. Dies könnte einen Vorteil bringen, da so Laggs vermieden werden oder nur kleine Laggs auftreten. Der Host entscheidet, welcher der 3 angebotenen Modi gefahren wird – es stehen Duelle, Standardrennen, Drifts und Rennen auf Zeit zur Auswahl – Schade, da es im Singleplayer noch mehr Modi im Angebot gibt. Zudem kann er noch entscheiden, welche Stufe bzw. welche Hersteller gefahren werden dürfen. Einen LAN-Modus gibt es leider nicht.

GRAFIK

Die neu entwickelte Grafik-Engine zaubert eine sehr ansehnliche Grafikpracht auf den Bildschirm, sodass besonders der hohe Detailgrad der Fahrzeuge und die schönen Reflektionen hervorstechen. Die Autos sind bis aufs kleinste Detail nachgebildet; sogar die Cockpits sind vom Original kaum noch zu unterscheiden. Auch die Rennumgebung kann sich sehen lassen, wobei dies eher nebensächlich ist, da eher das wichtig ist, was vor einem liegt und nicht neben der Strecke. Ein weiterer netter Effekt ist der Tunnelblickeffekt bei hohen Geschwindigkeiten.

SOUND

Besonders in der Cockpitperspektive dröhnen die Motoren in einem satten Sound und wenn der Turbolader zu pfeifen beginnt, fühlt man sich wie in einem echten Rennwagen - einfach klasse. Am Soundtrack wurde diesmal eher gespart, da außer in den Driftrennen kein Soundtrack läuft. Dies tut der Atmosphäre sehr gut, da es das „profihafte“ unterstreicht. Wer will kann aber trotzdem die musikalische Untermalung in allen Rennen einstellen.

FAZIT

Mit Need for Speed Shift hat EA den richtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das Spiel enthält viele Neuerungen, eine schöne Grafikengine und einen satten Sound. Auch mit der Fahrphysik und Steuerung entfernt man sich von den alten Arcadezeiten, sodass das Game einfach Laune macht. Alles zusammen genommen ist Shift das beste Need for Speed seit Jahren, aber ob die illegalen Straßenrennen der Vergangenheit angehören, wird die Zukunft zeigen.

 


<< Erste < Vorherige Page 1 Page 2 Nächste > Letzte >>

Weitere Testberichte